Malort

_IGP1715

Unsere aktuellen Malortzeiten:

Dienstag: 16 Uhr

Donnerstag: 14 Uhr | 17 Uhr

Freitag: 10 Uhr | 11 Uhr

Eine Anmeldung ist erforderlich, da der Raum nur begrenzt Platz hat.

 

Was ist der MALORT?

Dieses Angebot ist ein Kooperationsprojekt des ambulanten Jugendhilfezentrums Nord und des städtischen Jugend- und Freizeithauses Bochum – Gerthe. Im der Rahmen der sogenannten fallunspezifischen Arbeit soll dieses Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene insbesondere im Bochumer Norden als präventives Angebot wirksam werden.

Das Konzept des MALORTes wurde von Arno Stern entwickelt.
Im MALORT haben die Malenden den Raum, unbelastet von Belehrungen,
Interpretationen und Bewertungen in ein Spiel mit Farben und Formen
einzutauchen. Mitmachen können Kinder ab dem 4. Lebensjahr. Kinder,
Jugendliche und Erwachsenen kommen im MALORT zusammen. Jeder
kann sich auf seine eigene Weise ausdrücken. Konkurrenz, Vergleichen
und Leistungsdruck werden bewusst ausgeschlossen.
Das Selbstvertrauen in die eigenen schöpferischen Fähigkeiten wird
gefördert. Erfahrungsgemäß führt das Malen im MALORT zu Entspannung,
Konzentration und vor allem zu einem sensibleren Umgang mit sich selbst.
Das gemeinsame Malen im MALORT unterstützt die Entwicklung von
Sozialkompetenzen wie z.B. Wertschätzung, Rücksichtnahme und
Achtsamkeit.